Über uns

Institut für Ost-West Medizin

Das Institut für Ost-West Medizin wurde 1998 in Bad Homburg vor der Höhe gegründet. Es fördert die Integration westlicher und östlicher Medizin.

Ziele und Schwerpunkte

  • Förderung der Integration westlicher und östlicher Medizin
  • Information über östliche, asiatische Medizinsysteme und ihren philosophisch-kulturellen Kontext
    Traditionelle chinesische, japanische, koreanische, indische, tibetische Medizin und weitere asiatische Medizinsysteme
  • Förderung der Vergleichenden Asiatischen Medizin
  • Förderung inter- und transkultureller psychosomatischer Modellarbeit
  • Förderung der Integration asiatischer Medizinsysteme in die westliche Medizin
    unter Einbeziehung bereits gemachter Erfahrungen seit Mitte des 20.Jahrhunderts
  • Förderung des ost-west medizinischen Dialogs über Konzept- und Terminologie-Fragen
  • Förderung des ost-west medizinischen Dialogs über zielorientierte Forschungsansätze
  • Förderung der Integration Asiatischer Medizinsysteme in das moderne Gesundheitswesen
  • Förderung der sich aus den asiatischen Medizinsystemen ergebenden präventiven Maßnahmen
  • Förderung eines erweiterten Umgangs von Patienten mit ihrer Erkrankung
    Förderung von Hilfe zur Selbsthilfe
  • Ausbildung in Tibetischer Medizin

Es veranstaltet Vorträge, Diskussionsforen, Gesprächskreise und Seminare rund um asiatische Medizin und Kultur.

Ein besonderer Schwerpunkt des Institutes ist die Ausbildung in Tibetischer Medizin, ihre Verbreitung und ihre Integration in die westliche Medizin und ein modernes Gesundheitswesen. In Kooperation mit dem New Yuthok Institute for Tibetan Medicine, Milano und der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. / DÄGfA initiierte Prof. h.c. Dr. med. Walburg Maric-Oehler 1993 die Ärztliche Ausbildung in Tibetischer Medizin, die überwiegend am Institut durchgeführt wird.

2013 ist ein Jubiläumsjahr.

‚20 Jahre Ärztliche Ausbildung in Tibetischer Medizin’ werden mit einer Jubiläumsveranstaltung begangen

1.SymposiumVergleichendeAsiatischeMedizin1. Symposium Vergleichende Asiatische Medizin –
Thema: BodyMind

Mit Vorträgen, Workshops und Abendveranstaltungen rund um
Chinesische Medizin – Koreanische Medizin – Japanische Medizin – Ayurveda – Tibetische Medizin
am 20.-22. September 2013
in der Frauenklinik, Universitätsklinikum Mainz

Patiententag Asiatische Medizin am 22.9.2013
mit freundlicher Unterstützung der Universitätsmedizin Mainz
Mehr Informationen zum Symposium und Patiententag finden Sie hier.

‚15 Jahre Institut für Ost-West Medizin’ in Bad Homburg werden mit einem Vortragszyklus gewürdigt:

Logo_standard_kleinBest of East and West

Glanzpunkte aus asiatischer Medizin, Philosophie und Kultur.
Mehr Informationen zu den Vorträgen finden Sie hier.

 

 


Leitung

Sonja Maric

58509-03col--(1)

      • Medizinethnologin und Religionswissenschaftlerin mit Schwerpunkt Tibetische Medizin, buddhistische Psychologie und Vergleichende Asiatische Medizin.
      • Mitaufbau, Leitung und Durchführung der Ärztlichen Ausbildung in Tibetischer Medizin
      • Seit 1995 umfassendes Studium der Tibetischen Medizin in Theorie und Praxis als einzige persönliche Schülerin und Assistentin von Prof. Dr. Pasang Y. Arya T.Sherpa
      • Lehrbeauftragte für Tibetische Medizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
      • Gastdozentin für Tibetische Medizin der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V./DÄGfA
      • Nationale und internationale Vortrags- und Lehrtätigkeit
      • Konzepterstellung und Organisation komplementärmedizinischer Kongresse, Symposien und Ausstellungen, z.B. 2008 ‚Tibetische Medizin im westlichen Kontext’ – Jubiläumsveranstaltung 15 Jahre Ärztliche Ausbildung in Tibetischer Medizin
      • Mitarbeit und Aufbau European Working Group Tibetan Medicine

Ärztliche Leitung

Prof. h.c. Dr. med. Walburg Maric-Oehler

Dr.Maric-Oehler

      • Fachärztin für Allgemeinmedizin, Akupunktur, Naturheilverfahren und Psychotherapie
      • niedergelassen in eigener Praxis mit Schwerpunkt Integrative Medizin, Traditionelle Chinesische Medizin/TCM, Tibetische Medizin und Psychotherapie in Bad Homburg
      • Generalsekretärin des ICMART/International Council of Medical Acupuncture and Related Techniques/ Internationaler Verband Ärztlicher Akupunkturgesellschaften
      • Ehrenpräsidentin der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. / DÄGfA
      • Lehrbeauftragte für Akupunktur der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
      • Initiatorin der Ärztlichen Ausbildung in Tibetischer Medizin
      • Ehrenprofessur der Fujian Universität für TCM China
      • Mitarbeit/Mitgliedschaft in verschiedenen europäischen komplementärmedizinischen (CAM) Initiativen

Kontakt